MU16: Offensives Feuerwerk im Hallmann Dome! 145:40 Sieg gegen Vienna Kangaroos/1

Autor
adin
Klasse

Zum ersten Mal konnte man Coach Buinac und sein Team im Hallmann Dome auflaufen sehen, eine schöne Kulisse in der man selbstverständlich auch abliefern wollte.

 

Das setzte man auch prompt um und wieder war es das klassische Rezept, Fullcourt Pressing, harte Defense, viele Turnover, effektives Scoring.

 

In dem Spiel kamen die 2000er alles andere als langsam rein, 38:7 war der Endstand des ersten Viertels. Im zweiten Viertel ging es genauso temporeich und effektiv weiter. Man erlaubte nur 14 Punkte und konnte im Gegenzug 30 erzielen und ging mit einem sehr eindeutigen 68:21 in die Halbzeit.

 

Die Spielfreude war Coach Buinac´s Team anzusehen und so konnte man im dritten Viertel schon die 100er Marke knacken und man musste nur 8 Zähler zulassen und man eröffnete das Schlussviertel mit einem Score von 111:29.

 

Ohne viele taktischen Anweisungen konnte Coach Buinac sein Team im letzten Viertel frei aufspielen lassen und durch diese Spielfreude angetrieben hat man das Spiel mit einem, mehr als beeindruckendem 145:40 beenden können.

 

 

Basket2000 vs Vienna Kangaroos/1 145:45 (38:7, 68:21, 111:29)

 

Punkteverteilung: 
Branovacki #18: 34, Shpak #12: 26, Plavljanin #15: 23,  Peinhopf #7: 17, Acimovic #6: 16, Maljevic #4: 12, Matitu #9: 8, Saric #14: 8, Dacic #13: 1, Jakovljevic #11, Mahfouz #16

 

Coach Buinac zum Spiel:
Bei so einem Score gibt es natürlich nicht viel auszusetzen. Heute waren wir noch eine Spur effektiver als sonst und dementsprechend ist der Score so hoch ausgefallen. Was ich besonders anmerken möchte, wir hatten im gesamten Spiel nur einen Turnover und haben nahezu alles an Würfen verwandelt.

Ich möchte Kristian Acimovic gratulieren, er konnte heute Sechs 3er verwandeln und hat das Mindset "Shooters shoot" welches ich immer wieder im Training gepredigt habe, toll umgesetzt. Er entwickelt sich großartig und ich hoffe er kann sein heisses Händchen beibehalten. Nenad Branovacki kam heute auch sehr stark zurück und findet sich wieder als Topscorer wieder, nachdem er in den letzten Spielen immer wieder mit Foulproblemen limitiert war.

Dieses Jahr haben wir noch ein Spiel auf dem Programm und möchten uns natürlich mit einem Sieg in die Weinachtspause verabschieden.

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl