HLL: Starker Sieg gegen die Flames/5

Autor
adin
Klasse

Sonntag Nachmittag mussten die 2000er diesesmal aber in der größeren Stadthalle B gegen die Flames/5 ran. Die Mannschaft von Spielertrainer Lukas Linzer, die nahezu jedes Jahr zum Kreis der Favoriten gehört, verstärkten sich heuer mit einigen Hochkarätern, u.a. Stefan Obermann, Thomas Morwitzer, Melih Senyurt..... Auf letzteren musste der Oberwarter aber aufgrund einer Verletzung verzichten. Bei den 2000ern waren nahezu alle Mann an Bord und man war gespannt ob nach der soliden Leistung in der Vorwoche gegen UWW/2 eine weitere Leistungssteigerung folgen würde.
 

Im ersten Abschnitt konnte man noch nicht einen Zugriff ins Spiel finden. Die Flames konnten sich dank einigen Dreier auf 24:19 nach den ersten 10 Minuten absetzen. Nachdem Mayerhofer den Favoriten mit 26:19 voran brachte, dachten schon viele dass die Flames nun Oberhand gewinnen würden. Doch wie aus dem Nichts schaffen es Bantic und Co auf 30:30 zu stellen, vorallem auch weil die Flames nun an der Linie Nerven zeigten und zahlreiche Geschenke, also Freiwürfe in den Sand setzten (ganze 7 Stück im zweiten Viertel). Durch diesen Push schafft es Stojan Radanovic die 2000er mit 39:31 voran zu bringen. Bis zur Halbzeit können die Mannen von Coach Pavke auf 43:34 davonziehen. 

 

Der Pausetee schmeckte den 2000ern, denn so ging es auch im dritten Viertel weiter, wo die Flames nun zweistellig im Rückstand lagen. Stefan Obermann reduziert per Dreier auf 46:57, doch Dzino und Radanovic wollten die Flames nicht näher rankommen lassen und stellen auf 67:48, Obermann kann per Dreier auf 51:67 reduzieren, womit die Flammenwerfer nun einen ordentlichen Rucksack für das Schlussviertel hatten. Kutschera und Morwitzer verkürzen mit zwei schnellen Dreier auf 57:67. Doch das war es dann auch mit der Aufholjagd von der Linzer Truppe, die nun mehr und mehr begannen zu schwimmen. Die 2000er spielten sich im Schlussviertel in einen Rausch, zwei Minuten vor dem Ende lag man +25 in Front, diese +25 blieben auch am Ende, denn die 2000er gewinnen mit 95:70 das Spiel und fügen einem der Titelfavoriten eine herben Dämpfer zu. Mit diesem Sieg befinden sich die Mannen von Coach Pavke im Aufwind und man darf mit viel Optimismus auf die nächsten Spiele blicken.  

Basket2000 Vienna vs. Basket Flames/5         95:70 (19:24, 43:34, 69:51)
 

Punkteverteilung:
Stojić 19, Radanović 18, Djurić 17, Džino & Bantić je 10, Stojanović & Trivan je 6, Cvijanović 4, Erić 3, Čabrilo 2
 

Coach Pavke zum Spiel:
"Gratulation an meine Spieler zu diesem tollen und in der Höhe verdienten Sieg. Heute haben wir gegen eine gute Flames Mannschaft gespielt. Ich möchte niemanden hervorheben, es war eine tolle Teamleistung und für mich als Trainer hat es großen Spaß gemacht den Jungs heute beim Spielen zuzuschauen."

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl