MU16: Siegesserie hält auch im Haus der Wölfe an! 26:101 Sieg gegen Timberwolves/3

Autor
adin
Klasse

Coach Buinac ging etwas angespannt in den Magenta Dome, wie er bereits erwähnt hat - kann im Haus der Wölfe alles passieren.

Und was passiert ist, hätte nicht besser sein können für die 2000er. Wie gewohnt startete man mit Coach Buinac typischen Fullcourt Pressing.und man konnte den Gegner unter Druck setzen. Den Wölfen gelangen nur 2 Würfe auf den Korb von denen sie einen verwandelten. Selbst kam man sehr gut ins Spiel und Basket2000 konnte das erste Viertel 2:34 abschliessen.

 

Im zweiten Viertel ging man kurzzeitig vom Gas und das hatte das einzige Viertel mit einem zweistelligen Score der Wölfe zur Folge - das Scoring war im zweiten Viertel fast ausgeglichen und man ging mit einem soliden 15:48 in die Pause.

 

Einen sichtlich enspannteren Coach und ein weiterhin hungriges Team sah man dann in der zweiten Hälfte. Kein Risiko eingehen war die Devise und man blieb beim Pressing. Im Sinne von "Never change a running system" war man auch weiterhin inter Lage zahlreiche Turnover zu erzwingen und bis auf ein paar Fastbreak Punkte, konnten auch die Timberwolves das defensive Bollwerk der 2000er nicht knacken. Man hilft die Wölfe bei 6 Punkten im dritten Viertel und ging mit 21:70 in das Schlussviertel.

 

Im letzten Viertel war das Ziel klar - auch im Magenta Dome wollte man dreistellig scoren und den Gegner nicht über 30 Punkte kommen lassen. Es war ein sehr ambitionierter Ansatz, dieser wurde aber zweifellos zufriedenstellend umgesetzt. Die Timberwolves konnten nur 5 Zähler verbuchen während man selbst die 100er Marke knackte. Das hatte das Resultat von 26:101 zur Folge.

 

Sehr schön zu sehen war, dass Maxim Habison, der sich beim letzten Vorbereitungstraining einen dreifachen Bänderriss zugezogen hat, in die Halle kam um seine Teamkollegen zu unterstützen. Seine Teamkollegen und Coach Buinac wollten das Spiel auch für ihn gewinnen und als Zeichen dafür ging mit dem Ruf "Maxim" aus jedem Huddle.

 

Vienna D.C. Timberwolves/3 vs Basket2000 Vienna 26:101 ( 2:34, 15:48, 21:70, 26:101)

 

Punkteverteilung:
Plavljanin #15: 32, Lazarov #5: 20, Shpak #12: 18, Peinhopf #7: 14, Branovacki #18: 13, Matitu #9: 2, Jakovljevic #11: 2, Saric #14: 2, Mahfouz #16

 

Coach Buinac zum Spiel:
"Erstmal Gratulation an die Jungs - wie ich bereits erwähnt habe, sind Spiele im Wolves Dome immer was besonderes, aber das Team hat das perfekt gemeistert. Nur 26 Punkte zuzulassen ist eine großartige Leistung und eine perfekte Umsetzung meines Defensiv-Plans. Vor allem im ersten Viertel haben wir gezeigt, dass wir in der Lage sind unser Haus (nahezu) sauber zu halten.

Ich möchte auch erwähnen, dass es mich sehr stolz gemacht hat zu sehen, dass Maxim (auf Krücken) zum Spiel kam um sein Team zu unterstützen und noch stolzer hat es mich gemacht, dass das Team dieses Spiel unbedingt für ihn gewinnen wollte. Das zeigt mir, dass jeder einzelne von meinen Jungs die richtige Einstellung hat und die Teamchemie stimmt und darauf können die Jungs noch stolzer als auf den Sieg sein. Und ich bin stolz drauf so ein Team zu coachen. Mit dem Sieg verabschieden wir uns in eine trainingsfreie Woche und danach geht es wieder mit 100% zur Sache, während wir uns für die, ebenfalls ungeschlagenen, BC DSG Gumpendorf - STARS/2 vorbereiten" 

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl