MU19: Dramatische Niederlage gegen UAB besiegelt das Playoffaus

Autor
adin
Klasse

Alles war für das Topspiel am Montagabend zur Primetime (20 Uhr) im Hallmann Dome angerichtet. Die 2000er empfingen UAB und wollten mit einem Sieg die kleine Chance auf das Playoff noch wahren, während es für die Brigittenauer darum ging mit einem Sieg auch mathematisch das Playoff zu fixieren. 

Zu Beginn lief es ausgeglichen, es herrschte ein richtiger Fight (im sportlichen Sinne). Jedoch kam eine Schrecksekunde auf als UAB Point Guard Madaev sich bei einem Drive verletzte und vorerst nicht weiterspielen konnte. Adrian Mandic stellt per Dreier zum 17:15 nach 10 Minuten. Im zweiten Abschnitt übernahmen die Hausherren die Kontrolle und zogen auf 30:19 davon, jedoch kam von UAB postwendend die Antwort und so lagen die Gäste nur mehr 26:30 hinten. Marko Ilić stellt auf 34:28, ehe UAB durch Mladen Surdulovic einen glücklichen Buzzer Dreier zum 34:31 Halbzeitstand (für Basket2000) erzielt. Somit war klar, dass die zweite Halbzeit ebenfalls ein Spektaktel werden sollte.

So ging es auch weiter, die ganze Zeit Hin und Her, beiden Teams merkte man die Anspannung und den Siegeswillen an. Mal führten die 2000er, mal UAB. Nach 30 Minuten führten die 2000er 44:42. Nachdem Sarbaz für UAB ausgleichen konnte, setzten die Hausherren einen 9:0 Run an und zogen auf 53:44 davon. UAB konnte nun mit einer starken Phase auf 55:55 ausgleichen und es lief die letzte Schlussminute. Bei einem Fastbreak setzte Milan Surdulovic zum Lay Up an, 2000er Aldin Sabic positionierte sich rechtzeitig vor dem No Charge Halbkreis und wurde umgehaut, jedoch sehr zum Leidwesen der 2000er wurde ein Defensefoul gepfiffen, was das 5.Foul von Sabic bedeutete, als ob dies nicht genug war, bekam 2000 Trainer Abidovic noch ein Technisches Foul, was den Gästen nun drei Freiwürfe bescherte. UAB übernahm die Führung, Amil Hajdarpasic konnte nochmal auf 57:59 stellen, jedoch musste man Stop the Clock Fouls begehen, was die Brigittenauer ausnutzen konnten und so einen 63:57 Sieg feiern. Mit dieser Niederlage ist der Playoffzug für Basket2000 abgefahren, während UAB fix im Playoff mit den Wolves/2 und WAT 11 steht. Bei den 2000ern herrschte nach dem Spiel Ernüchterung, war doch die Chance zum Siegen da. Am Donnerstag findet das letzte Saisonspiel für die 2000er in Mödling statt, wo man mit einer ähnlich guten Leistung wie beim heutigen Spiel die Saison 2018/19 abschließen möchte.

Basket2000 Vienna vs. UAB/1            57:63 (34:31)

Punkteverteilung:
Hajdarpasic 16, Mandic 14, Jovanovic 13, Radosavljevic 7, Sabic 3, Ilic & Omarkheil je 2, Alagic, Grba

Coach Adin Abidovic zur Niederlage:
"Ein dramatisches Spiel mit dem schlechteren Ende für uns. Gratulation an Alex und sein Team zum Sieg sowie zu einer sportlichen fairen und korrekten Partie. Ich wünsche ihnen alles Gute in den Playoffs. Ich bin sehr stolz auf mein Team wie sie heute 40 Minuten aufopferungsvoll gekämpft haben. Am Ende haben uns die letzten 3 Minuten um dem Sieg gebracht, da wir mental einfach platt waren und deswegen auch Fehler in der Offense begingen. Dieses Spiel heute hatte auch sowas wie Playoffcharakter, da beide Teams fighteten und den Sieg wollten. Wenn man bedenkt mit welchen personellen Bedingungen wir die gesamte Rückrunde zu kämpfen haben, kann ich nur sagen dass meine Jungs heute das Maximum rausgeholt haben. Beide Teams hätten es heute verdient gehabt zu gewinnen, am Ende hatte UAB den längeren Atem. Für uns steht am Donnerstag das letzte Saisonspiel in Mödling an, wo wir die Saison 2018/19 mit einem Erfolgserlebnis abschließen wollen."

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl